Porsche Macan 2,0 TFSI & 3,0 TDI Ladeluftkühler

ab 749,00 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand
Lieferzeit: 7-14 Tag(e)

Beschreibung


Dieser Ladeluftkühler für den Porsche Macan 2,0 TFSI und 3,0 TDI ist ein Highlight aus der HF-Series Reihe.
Das hoch qualitative HFT-Netz besitzt beste Kühleigenschaften, um auch bei schlechten Voraussetzungen beste Performance zu liefern und gleichzeitig sehr robust zu sein.
Es zeichnet sich durch eine hohe Widerstandsfähigkeit aus und heizt sich selbst nicht so sehr auf wie vergleichbare Netze anderer Hersteller.
Gleichzeitig ist das gesamte System ebenfalls auf besten Flow ausgerichtet.
Das bedeutet, dass der Druckverlust minimal ist und der gesamte Ladeluftweg strömungsgünstig mit CAD-Strömungsanalysen entwickelt wurde. Dazu gehören ebenfalls die Kühler-Kästen, welche aus hochfestem Aluminiumguss bestehen.

Technische Details:
Netz: HFT
Kästen: Aluminiumguss

Kein Teilegutachten vorhanden.

Achtung: Derzeit kann dieser Artikel nur mit Montage vor Ort angeboten werden!

Der direkte Vergleich:
Serie - HF-Series
Volumen: 5,586 cm³ - 14,520 cm³


Passend bei:

Porsche Macan 2,0 TFSI
Porsche Macan 3,0 TDI (211/250/285 PS)

Die Vorteile dieses Produktes sind:
1. Verbesserter Flow und eine gleichmäßige Druckverteilung für höchste Effizienz:
Bei unserer WAY FIN TECHNOLOGY erreichen wir durch eine Leitfinne im Kühlerkasten einen noch besseren Flow und eine gleichmäßigere Druckverteilung durch das gesamte Kühlernetz und erreichen so höchste Effizienz.

2. Weniger Druckverlust:
Um den programmierten Ladedruck zu erreichen, muss der Turbolader bei größerem Druckverlust eine höhere Drehzahl fahren. Dadurch entstehen eine höhere thermische Belastung des Turboladers sowie ein höherer Verschleiß.

3. Kühlere Ladeluft.

4. Früheres Ansprechverhalten & verbesserte Leistung.


Empfehlung
Verwenden Sie unsere HF-Series Ladeluftkühler als Kombination aus Hard- & Softwareoptimierung.
Durch die Reduzierung des Gegendruckes (Entlastung des Turboladers) und die Abkühlung der Ladeluft (Erhöhung des Sauerstoffgehalts im Verbrennungsraum + thermische Entlastung) ergibt sich ein Leistungstuning, bei dem das Potenzial von jedem turboaufgeladenen Motor effizient genutzt wird.